Spende von Volksbank Dreiländereck
6. Oktober 2019
100 Jahre Firma Rotzler
6. November 2019

Konzert für den guten Zweck

Die eVentus Brass Band und das Bläserensemble überzeugten.

„Gegründet mit dem Wunsch, die große sinfonische Bläserliteratur so zu Gehör zu bringen, wie sie es verdient hat, feiert eVentus eine weitere Premiere“. Mit diesen Worten stimmte der musikalische Leiter und Dirigent Carl-Philipp Rombach die zahlreich erschienenen Gäste auf das Benefizkonzert in der Christuskirche in Efringen-Kirchen ein. Rombach freute sich, eine Brass Band mit ihrem ganz speziellen Klang und spezieller Instrumentierung als besonderes Projekt auf die Beine gestellt zu haben und mit dem Konzert den Verein „Chinderlache“ zu unterstützen.

Unter seiner Leitung gestaltete im ersten Teil des Abends ein kleines Bläserensemble das Programm. „Petit Symphonie“ (Charles Gounod), „Suite Persane“ (A. Caplet) und „Visions of Light“ (Malcom Binney) entführten die Gäste in eine besondere Klangwelt von Querflöte, Klarinette, Fagott, Oboe und Horn und erweitert um Tuba, Posaune, Saxofon und Trompete in harmonische bis dramatische Musikstücke, die auch Filmmusik assoziierten.

Nach der Pause, während der ein Weingut an der Kirche Getränke kredenzte, konzertierte die rund 30-köpfige Brass Band und erfüllte sinfonisch das Kirchenschiff mit dem „Concert Prelude“ von Philip Sparke. „Meditation – The Light of the World“ (Dean Goffin), „Demeza“ (Hugh Nash) mit einem Solo für Alt-Horn und schließlich das majestätische Schlüsselwerk der Brass Band-Geschichte, „Tone Poem Resurgam“ (Eric Ball), boten ein brillant gespieltes musikalisches Klangerlebnis besonderer Güte und Tonvielfalt, das die Zuhörer begeisterte. Erich Fischer, Vorstand des Vereins „Chinderlache“, zeigte sich sowohl von der Musik als auch vom Zuspruch des Publikums angetan.

Foto und Bericht: Joachim Pinkawa Foto: Weiler Zeitung